AGIQ - Forderprojekt zur individuellen Begabungsförderung

Projektbeschreibung

Das Förderkonzept der Realschule Senne sieht vor, auch Schülerinnen und Schüler mit besonderen Stärken und Potentialen, die sich nicht immer in den Schulnoten zeigen, aber vielleicht in Gesprächen oder einem unserer Diagnosetests, individuell zu fordern und zu fördern.

Die AGIQ bietet unter anderem die Möglichkeit zu einer intensiven Beschäftigung mit einem selbst gewählten Thema, das so ausführlich im Unterricht nicht vorkommt, und dazu eine Expertenarbeit zu erstellen. Aufbauend auf die in den Schwerpunkttagen erworbenen Lernkompetenzen, sollen Lern- und Arbeitsstrategien selbstgesteuerten Lernens (Zeitplanungsstrategien im Lerntagebuch, Mind-Mapping, Lesestrategien, Schreibstrategien, Präsentationsstrategien) angewendet und zunehmende Selbstständigkeit in der Arbeit an selbst gewählten Themen ermöglicht werden. Dabei trainieren wir auch Durchhaltevermögen, um zum Erfolg zu gelangen. Wir treffen uns einmal in der Woche und tauschen uns über alles aus. Nach Absprache ist es möglich, die Förderstunden für das Projekt zu nutzen.

Lehrer haben im Forderprojekt nicht viel zu sagen, aber viel zu fragen: Womit möchte sich der Schüler beschäftigen? Wie kann er seine Ziele erreichen? Das bedeutet, sich auf die Wünsche und Entscheidungen der Schüler einzulassen, den Schülerinnen und Schülern zunehmend mehr Freiheit und Verantwortung im Projekt zu überlassen.

Die Dokumentation der Ergebnisse erfolgt in einem passenden Medium (Plakat, ein eigenes Buch, Film oder PowerPoint) als Expertenarbeit. Höhepunkt und Abschluss des Projektes ist die „Expertentagung der Schülerinnen und Schüler“, auf der die in der Expertenarbeit dokumentierten Arbeitsergebnisse in kurzen Expertenvorträgen im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung präsentiert werden. MitschülerInnen, interessierte Lehrer, aber auch Geschwister, Eltern und Freunde können dazu eingeladen werden.

Ansprechpartnerin

Frau Eichert